Terms & amp; Bedingungen

Einklappbarer Inhalt

Datenschutzrichtlinie

AKA Performance respektiert die Privatsphäre aller Benutzer seiner Website und stellt sicher, dass die von Ihnen angegebenen persönlichen Daten vertraulich behandelt werden. Wir nutzen Ihre Daten, um Bestellungen so schnell und einfach wie möglich abzuwickeln. Im Übrigen verwenden wir diese Daten nur mit Ihrer Einwilligung. AKA Performance wird Ihre persönlichen Daten nicht an Dritte verkaufen und sie nur an Dritte weitergeben, die an der Bearbeitung Ihrer Bestellung beteiligt sind.

Verwendung von Namens- und Adressdaten:
AKA Performance nutzt die erhobenen Daten, um seinen Kunden folgende Leistungen anzubieten: Wenn Sie eine Bestellung aufgeben, benötigen wir zur Abwicklung Ihrer Bestellung Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Lieferadresse. Mit Ihrer Einwilligung nutzen wir Ihre Daten, um Sie über die Entwicklung der Website sowie über Sonderangebote und Werbeaktionen zu informieren. Wenn Sie diesen nicht mehr erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte mit, indem Sie sich abmelden oder unser Kontaktformular nutzen. Um den Einkauf bei AKA Performance so angenehm wie möglich zu gestalten, speichern wir mit Ihrer Einwilligung Ihre persönlichen Daten sowie Daten im Zusammenhang mit Ihrer Bestellung und der Nutzung unserer Dienste. Dadurch können wir die Website personalisieren und Artikel empfehlen, die für Sie interessant sein könnten. Daten über die Nutzung unserer Website und das Feedback unserer Besucher helfen uns, unsere Website weiterzuentwickeln und zu verbessern.

Kekse:
Cookies sind kleine Informationseinheiten, die von Ihrem Browser auf Ihrem Computer gespeichert werden. AKA Performance verwendet Cookies, um Sie bei Ihrem nächsten Besuch wiederzuerkennen. Cookies ermöglichen es uns, Informationen über die Nutzung unserer Dienste zu sammeln und diese zu verbessern und an die Wünsche unserer Besucher anzupassen. Unsere Cookies geben Auskunft über die persönliche Identifizierung. Sie dienen zudem der korrekten Abwicklung Ihrer Bestellung. Diese Cookies werden verwendet, wenn Sie Ihre Einwilligung dazu erteilen. Wenn Sie die Speicherung dieser Cookies nicht wünschen, müssen Sie beim Erscheinen der Cookie-Meldung auf „Nicht zulassen“ klicken.

Andere:
AKA Performance verkauft Ihre Daten nicht. AKA Performance wird Ihre persönlichen Daten nicht an Dritte verkaufen und sie nur an Dritte weitergeben, die an der Bearbeitung Ihrer Bestellung beteiligt sind. Unsere Mitarbeiter und von uns beauftragte Dritte sind zur Wahrung der Vertraulichkeit Ihrer Daten verpflichtet. Ihre persönlichen Daten sind bei AKA Performance sicher. Wir wissen das Vertrauen zu schätzen, das Sie uns entgegenbringen, und gehen daher mit größter Sorgfalt mit Ihren Daten um. Ihre Daten werden jederzeit geschützt und entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen vertraulich behandelt.

Kontakt:

Wenn Sie weitere Fragen zur Datenschutzerklärung haben, kontaktieren Sie uns bitte unter den folgenden Kontaktdaten:

Ambachtsweg 13

3161GL Rhoon

+31 (0)6 14954138

info@akaperformance.com

Wenn wir beschließen, unsere Datenschutzrichtlinie zu ändern, werden wir das Änderungsdatum der Datenschutzerklärung unten aktualisieren.

Diese Richtlinie wurde zuletzt am 27. Februar 2023 geändert.

Geschäftsbedingungen

Artikel 1 – Definitionen

Unter diesen Bedingungen gelten die folgenden Definitionen:

Unternehmer : die natürliche oder juristische Person, die Verbrauchern Produkte und/oder Dienstleistungen aus der Ferne anbietet;

Verbraucher : die natürliche Person, die nicht in Ausübung eines Berufs oder Gewerbes handelt und mit dem Unternehmer einen Fernabsatzvertrag abschließt;

Fernabsatzvertrag : ein Vertrag, bei dem im Rahmen eines vom Unternehmer organisierten Systems für den Fernabsatz von Produkten und/oder Dienstleistungen bis zum Abschluss des Vertrags ausschließlich eine oder mehrere Fernkommunikationstechniken genutzt werden ;

Technologie für die Fernkommunikation : Mittel, mit denen ein Vertrag geschlossen werden kann, ohne dass sich Verbraucher und Unternehmer gleichzeitig im selben Raum aufhalten;

Reflexionszeitraum : der Zeitraum, innerhalb dessen die Der Verbraucher kann sein Widerrufsrecht ausüben;

Widerrufsrecht : die Möglichkeit für den Verbraucher, den Fernabsatzvertrag innerhalb der Widerrufsfrist zu widerrufen;

Tag : Kalendertag;

Laufzeitgeschäft : ein Fernabsatzvertrag über eine Reihe von Produkten und/oder Dienstleistungen, deren Liefer- und/oder Kaufverpflichtung sich über einen bestimmten Zeitraum erstreckt;

Dauerhafter Datenträger : jedes Mittel, das es dem Verbraucher oder Unternehmer ermöglicht, an ihn persönlich gerichtete Informationen so zu speichern, dass eine zukünftige Abfrage und unveränderte Wiedergabe der gespeicherten Informationen möglich ist.

Artikel 2 – Identität des Unternehmers

AKA Leistung

Ambachtsweg 13

3161 GL Rhoon

E-Mail-Adresse: info@akaperformance.com

Handelskammernummer: 80233759

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: NL861598301B01

Artikel 3 – Anwendbarkeit

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für jedes Angebot des Unternehmers und für jeden zwischen dem Unternehmer und dem Verbraucher geschlossenen Fernabsatzvertrag.

Vor Abschluss des Fernabsatzvertrags wird dem Verbraucher der Text dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Verfügung gestellt. Ist dies nicht zumutbar, wird vor Abschluss des Fernabsatzvertrags darauf hingewiesen, dass die Allgemeinen Geschäftsbedingungen beim Unternehmer einsehbar sind und auf Wunsch des Verbrauchers so schnell wie möglich kostenlos zugesandt werden.

Wird der Fernabsatzvertrag auf elektronischem Weg abgeschlossen, kann abweichend vom vorstehenden Absatz und vor Abschluss des Fernabsatzvertrags der Text dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen dem Verbraucher auf elektronischem Weg in einer für den Verbraucher lesbaren Weise zur Verfügung gestellt werden einfach auf einem dauerhaften Datenträger gespeichert werden. Ist dies nicht zumutbar, wird vor Abschluss des Fernabsatzvertrags angegeben, wo die Allgemeinen Geschäftsbedingungen elektronisch eingesehen werden können und dass sie dem Verbraucher auf Wunsch kostenlos elektronisch oder auf andere Weise zugesandt werden.

Für den Fall, dass zusätzlich zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen auch spezifische Produkt- oder Dienstleistungsbedingungen gelten, gelten die Absätze 2 und 3 entsprechend und im Falle widersprüchlicher allgemeiner Geschäftsbedingungen kann sich der Verbraucher stets auf diese berufen anwendbare Regelung, die für ihn am günstigsten ist.

Artikel 4 – Das Angebot

Sofern ein Angebot eine begrenzte Gültigkeitsdauer hat oder an Bedingungen geknüpft ist, wird dies im Angebot ausdrücklich angegeben.

Das Angebot enthält eine vollständige und genaue Beschreibung der angebotenen Produkte und/oder Dienstleistungen. Die Beschreibung ist ausreichend detailliert, um dem Verbraucher eine gute Beurteilung des Angebots zu ermöglichen. Wenn der Unternehmer Bilder verwendet, stellen diese eine wahrheitsgetreue Darstellung der angebotenen Produkte und/oder Dienstleistungen dar. Offensichtliche Fehler oder Irrtümer im Angebot binden den Unternehmer nicht.

Jedes Angebot enthält solche Informationen, dass für den Verbraucher klar ist, welche Rechte und Pflichten mit der Annahme des Angebots verbunden sind. Dies betrifft insbesondere:

der Preis inklusive Steuern;

die möglichen Lieferkosten;

die Art und Weise, wie der Vertrag geschlossen wird und welche Maßnahmen hierfür erforderlich sind;

ob das Widerrufsrecht gilt oder nicht;

die Art der Zahlung, Lieferung oder Ausführung des Vertrags;

die Frist für die Annahme des Angebots oder die Frist für die Anerkennung des Preises;

die Höhe des Fernkommunikationsentgelts, wenn die Kosten für die Nutzung der Fernkommunikationstechnik auf einer anderen Grundlage als dem Basistarif berechnet werden;

wenn der Vertrag nach seinem Abschluss archiviert wird, wie er vom Verbraucher eingesehen werden kann;

die Art und Weise, wie der Verbraucher vor Vertragsabschluss Kenntnis von Handlungen erlangen kann, die er nicht möchte, sowie die Art und Weise, wie er diese vor Vertragsschluss korrigieren kann;

die möglichen Sprachen, in denen der Vertrag zusätzlich zum Niederländischen geschlossen werden kann;

die Verhaltenskodizes, denen sich der Unternehmer unterworfen hat, und die Art und Weise, wie der Verbraucher diese Verhaltenskodizes befolgt
kann elektronisch eingesehen werden;

und die Mindestdauer des Fernabsatzvertrags im Falle einer Vereinbarung
was sich auf die kontinuierliche oder periodische Lieferung von Produkten erstreckt oder
Dienstleistungen.

Artikel 5 – Die Vereinbarung

Der Vertrag kommt vorbehaltlich der Bestimmungen von Absatz 4 zum Zeitpunkt der Annahme durch den zustande
Verbraucher des Angebots und Einhaltung der damit verbundenen Bedingungen.

Hat der Verbraucher das Angebot auf elektronischem Weg angenommen, wird der Unternehmer den Eingang der Annahme des Angebots unverzüglich elektronisch bestätigen. Solange der Erhalt dieser Annahme nicht bestätigt ist, kann der Verbraucher vom Vertrag zurücktreten.

Wird der Vertrag auf elektronischem Weg geschlossen, ergreift der Unternehmer geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um die elektronische Datenübertragung zu sichern und eine sichere Webumgebung zu gewährleisten. Wenn der Verbraucher elektronisch bezahlen kann, wird der Unternehmer entsprechende Sicherheitsmaßnahmen ergreifen.

Über das Interesse des Verbrauchers kann sich der Unternehmer im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen selbst informieren
Zahlungsverpflichtungen sowie allen Tatsachen und Faktoren nachkommen kann, die für einen verantwortungsvollen Abschluss des Fernabsatzvertrags wichtig sind. Wenn der Unternehmer aufgrund dieser Untersuchung gute Gründe hat, den Vertrag nicht abzuschließen, ist er berechtigt, eine Bestellung oder Anfrage mit Gründen abzulehnen oder besondere Bedingungen an die Ausführung zu knüpfen.

Der Unternehmer übermittelt dem Verbraucher mit dem Produkt oder der Dienstleistung die folgenden Informationen schriftlich oder in einer Weise, die für den Verbraucher zugänglich auf einem dauerhaften Datenträger gespeichert werden kann: die Besuchsadresse der Niederlassung des Unternehmers, in der die Verbraucher können Beschwerden einreichen; die Voraussetzungen und die Art und Weise, wie der Verbraucher das Widerrufsrecht ausüben kann, oder a
klarer Hinweis zum Ausschluss des Widerrufsrechts; die Informationen über den bestehenden Dienst
Kauf und Garantien;

die in Artikel 4 Absatz 3 dieser Bedingungen enthaltenen Informationen, es sei denn, der Unternehmer hat dem Verbraucher diese Informationen bereits zur Verfügung gestellt
vor der Ausführung der Vereinbarung bereitgestellt hat; die Voraussetzungen für die Kündigung des Vertrages, wenn der Vertrag eine Laufzeit von mehr als einem Jahr hat oder unbefristet ist.

Hat sich der Unternehmer zur Lieferung einer Reihe von Produkten oder Dienstleistungen verpflichtet, gilt die Bestimmung im vorherigen Absatz nur für die erste Lieferung.

Artikel 6a – Widerrufsrecht bei Lieferung von Produkten

Beim Kauf von Produkten hat der Verbraucher die Möglichkeit, den Vertrag ohne Angabe von Gründen zu kündigen
innerhalb von vierzehn Werktagen stornieren. Diese Frist beginnt am Tag nach Erhalt des Produkts durch den Verbraucher oder in seinem Namen.

Während dieser Zeit wird der Verbraucher sorgfältig mit dem Produkt und der Verpackung umgehen. Er wird das Produkt nur in dem Umfang auspacken oder verwenden, der erforderlich ist, um zu beurteilen, ob er das Produkt behalten möchte. Wenn er von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht, sendet er das Produkt mit sämtlichem mitgelieferten Zubehör und – soweit vernünftigerweise möglich – im Originalzustand und in der Originalverpackung gemäß dem vom Unternehmer bereitgestellten angemessenen und angemessenen Preis an den Unternehmer zurück.
klare Anweisungen.

Artikel 6b – Widerrufsrecht bei Erbringung von Dienstleistungen

Bei der Erbringung von Dienstleistungen hat der Verbraucher die Möglichkeit, den Vertrag ohne Angabe von Gründen zu kündigen
für vierzehn Werktage, beginnend mit dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um sein Widerrufsrecht auszuüben, muss der Verbraucher die angemessenen und klaren Anweisungen befolgen, die der Unternehmer mit dem Angebot und/oder spätestens bei der Lieferung erteilt.

Artikel 7 – Kosten im Falle eines Widerrufs

Macht der Verbraucher von seinem Widerrufsrecht Gebrauch, so trägt er maximal die Kosten der Rücksendung
Konto.

Hat der Verbraucher einen Betrag bezahlt, erstattet der Unternehmer diesen Betrag schnellstmöglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen nach der Rückgabe bzw. dem Widerruf.

Artikel 8 – Ausschluss des Widerrufsrechts

Steht dem Verbraucher kein Widerrufsrecht zu, kann dieses vom Unternehmer nur dann ausgeschlossen werden, wenn der Unternehmer dies zumindest rechtzeitig vor Vertragsschluss im Angebot deutlich erklärt hat.

Der Ausschluss des Widerrufsrechts besteht
nur möglich für Produkte:

die vom Unternehmer nach den Vorgaben des Verbrauchers erstellt wurden;

die eindeutig persönlicher Natur sind;

die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht zurückgegeben werden können;

die schnell verderben oder altern können;

deren Preis Schwankungen auf dem Finanzmarkt unterliegt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat
hat;

für einzelne Zeitungen und Zeitschriften;

für Audio- und Videoaufzeichnungen und Computersoftware, über die der Verbraucher verfügt
Das Siegel wurde gebrochen.

Ein Ausschluss des Widerrufsrechts ist nur möglich für Leistungen:

a) in Bezug auf Unterkunft, Transport, Restaurantbetrieb oder Freizeitaktivitäten, die in einem bestimmten Gebiet durchgeführt werden sollen
Datum oder während eines bestimmten Zeitraums;

b) mit deren Lieferung mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers vor Ablauf der Widerrufsfrist begonnen wurde
Abgelaufen;

c) betreffend Wetten und Lotterien.

Artikel 9 – Der Preis

Während der im Angebot angegebenen Gültigkeitsdauer werden die Preise der angebotenen Produkte und/oder Dienstleistungen nicht erhöht, mit Ausnahme von Preisänderungen aufgrund von Änderungen der Mehrwertsteuersätze.

Ungeachtet des vorstehenden Absatzes kann der Unternehmer Produkte oder Dienstleistungen mit variablen Preisen anbieten, deren Preise Schwankungen auf dem Finanzmarkt unterliegen und auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat. Auf diese Schwankungshaftung und die Tatsache, dass es sich bei den angegebenen Preisen um Richtpreise handelt, wird im Angebot ausdrücklich hingewiesen. Preiserhöhungen innerhalb von 3 Monaten nach Vertragsschluss sind nur dann zulässig, wenn sie
sich aus gesetzlichen Vorschriften oder Vorschriften ergeben.

Preiserhöhungen ab 3 Monaten nach Vertragsschluss sind nur zulässig, wenn der Unternehmer dies vereinbart hat und: diese auf gesetzlichen Vorschriften oder Vorschriften beruhen; ob der Verbraucher berechtigt ist, den Vertrag an dem Tag zu kündigen, an dem die Preiserhöhung wirksam wird.

Die im Angebot von Produkten oder Dienstleistungen genannten Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer.

Artikel 10 – Konformität und Garantie

Der Unternehmer gewährleistet, dass die Produkte und/oder Dienstleistungen dem Vertrag, den im Angebot genannten Spezifikationen, den angemessenen Anforderungen an Zuverlässigkeit und/oder Gebrauchstauglichkeit sowie den zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses geltenden gesetzlichen Bestimmungen und/oder behördlichen Vorschriften entsprechen .

Eine vom Unternehmer, Hersteller oder Importeur als Garantie angebotene Regelung berührt nicht die Rechte und Ansprüche, die der Verbraucher gegenüber dem Unternehmer im Hinblick auf einen Mangel bei der Erfüllung seiner Pflichten aus dem Gesetz und/oder dem Fernabsatzvertrag geltend machen kann .

Artikel 11 – Lieferung und Ausführung

Der Unternehmer wird bei der Entgegennahme und Ausführung von Produktbestellungen sowie bei der Prüfung von Anträgen auf Erbringung von Dienstleistungen die größtmögliche Sorgfalt walten lassen.

Als Lieferort gilt die Adresse, die der Verbraucher dem Unternehmen mitgeteilt hat.

Unter Berücksichtigung der Bestimmungen in Artikel 4 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen führt das Unternehmen angenommene Bestellungen zügig, spätestens jedoch innerhalb von 30 Tagen aus, sofern keine längere Lieferfrist vereinbart wurde. Verzögert sich die Lieferung oder kann eine Bestellung nicht oder nur teilweise erfüllt werden, wird der Verbraucher hierüber spätestens einen Monat nach Abgabe der Bestellung informiert. In diesem Fall hat der Verbraucher das Recht, den Vertrag kostenfrei zu kündigen und hat Anspruch auf etwaige Entschädigung.

Im Falle einer Auflösung gemäß dem vorherigen Absatz erstattet der Unternehmer den vom Verbraucher gezahlten Betrag so schnell wie möglich
möglich, spätestens jedoch 30 Tage nach Auflösung.

Sollte sich die Lieferung eines bestellten Produkts als unmöglich erweisen, wird der Unternehmer alle Anstrengungen unternehmen, um einen Ersatzartikel zur Verfügung zu stellen. Spätestens bei der Lieferung wird klar und verständlich darauf hingewiesen, dass ein Ersatzartikel geliefert wird. Dies ist mit Ersatzartikeln möglich Ein Widerrufsrecht kann nicht ausgeschlossen werden. Die Kosten der Rücksendung trägt der Unternehmer.

Das Risiko der Beschädigung und/oder des Verlusts der Produkte liegt bis zum Zeitpunkt der Lieferung an den Verbraucher beim Unternehmer, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde.

Artikel 12 – Laufzeittransaktionen

Der Verbraucher kann einen auf unbestimmte Zeit geschlossenen Vertrag unter Berücksichtigung jederzeit kündigen
vereinbarte Kündigungsregeln und eine Kündigungsfrist von maximal einem Monat.

Ein befristeter Vertrag hat eine maximale Laufzeit von zwei Jahren. Ist vereinbart, dass sich der Fernabsatzvertrag bei Schweigen des Verbrauchers verlängert, wird der Vertrag als Vertrag auf unbestimmte Zeit fortgeführt und die Kündigungsfrist nach Vertragsfortführung beträgt maximal einen Monat.

Artikel 13 – Zahlung

Sofern nicht anders vereinbart, sind die vom Verbraucher geschuldeten Beträge zu zahlen
innerhalb von vierzehn Tagen nach Lieferung der Ware bzw. im Falle eines Dienstleistungsvertrages innerhalb von 14 Tagen nach Aushändigung der zu diesem Vertrag gehörenden Unterlagen.

Beim Verkauf von Produkten an Verbraucher dürfen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen niemals eine Anzahlung von mehr als 50 % verlangen.
sind festgelegt. Ist eine Vorauszahlung vereinbart, kann der Verbraucher vor Leistung der vereinbarten Vorauszahlung keine Rechte auf die Ausführung der betreffenden Bestellung oder Leistung(en) geltend machen.
fand statt.

Der Verbraucher ist verpflichtet, dem Unternehmer etwaige Unrichtigkeiten in den angegebenen oder mitgeteilten Zahlungsdaten unverzüglich mitzuteilen
Bericht.

Bei Nichtzahlung durch den Verbraucher ist der Unternehmer vorbehaltlich der gesetzlichen Beschränkungen berechtigt, die dem Verbraucher mitgeteilten angemessenen Kosten im Voraus in Rechnung zu stellen.

Artikel 14 – Beschwerdeverfahren

Der Unternehmer verfügt über ein ausreichend bekannt gemachtes Beschwerdeverfahren und bearbeitet die Beschwerde entsprechend
dieses Beschwerdeverfahren.

Beschwerden über die Vertragserfüllung müssen innerhalb einer angemessenen Frist vollständig und klar dargelegt werden
werden dem Unternehmer vorgelegt, nachdem der Verbraucher die Mängel festgestellt hat.

Beim Unternehmer eingereichte Beschwerden werden innerhalb einer Frist von 14 Tagen ab Eingangsdatum beantwortet. Wenn eine Beschwerde voraussichtlich eine längere Bearbeitungszeit erfordert, antwortet der Unternehmer innerhalb von 14 Tagen mit einer Empfangsbestätigung und einem Hinweis darauf, wann der Verbraucher mit einer ausführlicheren Antwort rechnen kann .

Artikel 15 Geistiges Eigentum.

Der Käufer erkennt ausdrücklich an, dass alle geistigen Eigentumsrechte an angezeigten Informationen, Mitteilungen oder anderen Ausdrucksformen in Bezug auf die Produkte und/oder die Internetseite AKA Performance, seinen Lieferanten oder anderen Rechteinhabern gehören.

Artikel 16 Persönliche Daten.

AKA Performance verarbeitet die Daten des Käufers nur in Übereinstimmung mit seinen Datenschutzbestimmungen. AKA Performance beachtet die geltenden Datenschutzbestimmungen und -gesetze.

Artikel 17 Anwendbares Recht und zuständige Behörde
Rechts.

Für alle Angebote von AKA Performance, deren Vereinbarungen und deren Umsetzung gilt ausschließlich niederländisches Recht. Die Anwendbarkeit des Wiener Kaufrechts wird ausdrücklich ausgeschlossen.

Artikel 18 Links

Die Website von AKA Performance kann Werbung Dritter oder Links zu anderen Websites enthalten. Zu den Datenschutzbestimmungen von
AKA Performance hat keinen Einfluss auf diese Dritten oder deren Websites und ist für diese nicht verantwortlich.

Artikel 19 Ihre Rechte

Sie können jederzeit bei AKA Performance nachfragen, welche Daten über Sie verarbeitet werden. Zu diesem Zweck können Sie eine E-Mail senden. Sie können AKA Performance auch per E-Mail um Verbesserungen, Ergänzungen oder sonstige Korrekturen bitten, die AKA Performance schnellstmöglich bearbeiten wird. Wenn Sie keine Informationen mehr erhalten möchten, können Sie AKA Performance informieren. Der Versand von Informationen erfolgt nur, wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angegeben haben.

Artikel 20 – Zusätzliche oder abweichende Bestimmungen

Zusätzliche oder abweichende Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen dürfen nicht zum Nachteil des Verbrauchers sein und müssen schriftlich oder in einer Weise festgehalten werden, dass sie für den Verbraucher zugänglich auf einem dauerhaften Datenträger gespeichert werden können.

Für Geschäftskunden gelten gesonderte Allgemeine Geschäftsbedingungen
Konditionen, als Geschäftskunde stehen Ihnen keine Verbraucherrechte zu.

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN B2B:

Artikel 1. – Allgemeines

1. Diese Bedingungen gelten für jedes Angebot, jeden Kostenvoranschlag und jede Vereinbarung zwischen AKA Performance, im Folgenden „AKA Performance“ genannt, und einer Gegenpartei, für die AKA Performance diese Bedingungen für anwendbar erklärt hat, sofern diese Bedingungen nicht ausdrücklich und ausdrücklich gelten zwischen den Parteien vereinbart wurde. schriftlich verzichtet wurde.

2. Diese Geschäftsbedingungen gelten auch für Verträge mit AKA Performance, zu deren Durchführung AKA Performance Dritte einschalten muss.

3. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch für die Mitarbeiter der AKA Performance und deren Führungskräfte.

4. Die Anwendbarkeit etwaiger Einkaufs- oder sonstiger Bedingungen der Gegenpartei wird ausdrücklich abgelehnt.

5. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu irgendeinem Zeitpunkt ganz oder teilweise nichtig sein oder für nichtig erklärt werden, bleiben die übrigen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen in vollem Umfang anwendbar. AKA Performance und die Gegenpartei werden dann Konsultationen aufnehmen, um sich auf neue Bestimmungen zu einigen, die die ungültigen oder nichtigen Bestimmungen ersetzen sollen, wobei Zweck und Umfang der ursprünglichen Bestimmungen so weit wie möglich berücksichtigt werden.

6. Besteht Unsicherheit hinsichtlich der Auslegung einer oder mehrerer Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, muss die Auslegung „im Geiste“ dieser Bestimmungen erfolgen.

7. Sollte zwischen den Parteien eine Situation entstehen, die in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht geregelt ist, muss diese Situation im Einklang mit dem Geist dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen beurteilt werden.


8. Wenn AKA Performance nicht immer die strikte Einhaltung dieser Bedingungen verlangt, bedeutet dies nicht, dass deren Bestimmungen keine Anwendung finden oder dass AKA Performance in irgendeiner Weise das Recht verlieren würde, im Übrigen die strikte Einhaltung der Bestimmungen dieser Bedingungen zu verlangen Fälle. zu wünschen.

Artikel 2 – Kostenvoranschläge und Offerten

1 Alle Angebote und Angebote von AKA Performance sind freibleibend, es sei denn, im Angebot ist eine Annahmefrist angegeben. Ein Angebot verfällt, wenn das Produkt, auf das sich das Angebot oder Angebot bezieht, zwischenzeitlich nicht mehr verfügbar ist.

2 AKA Performance kann sich nicht an ihre Kostenvoranschläge oder Angebote halten, wenn die Gegenpartei vernünftigerweise nachvollziehen kann, dass die Kostenvoranschläge oder Angebote oder ein Teil davon einen offensichtlichen Fehler oder Irrtum enthalten.

3 Die in einem Kostenvoranschlag oder Angebot genannten Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und anderer staatlicher Abgaben sowie aller im Rahmen der Vereinbarung anfallenden Kosten, einschließlich Reise- und Unterbringungs-, Versand- und Verwaltungskosten, sofern nicht anders angegeben.

4 Weicht die Annahme (auch in unwesentlichen Punkten) von dem im Angebot oder Angebot enthaltenen Angebot ab, ist AKA Performance hieran nicht gebunden. Die Vereinbarung entspricht dann nicht dieser Abweichung
Die Abnahme kommt zustande, sofern AKA Performance nichts anderes angibt.

5 Ein zusammengesetztes Angebot verpflichtet AKA Performance nicht dazu, einen Teil des Auftrags zu einem entsprechenden Teil des angegebenen Preises auszuführen. Angebote oder Kostenvoranschläge gelten nicht automatisch
zukünftige Bestellungen.

Artikel 3 – Vertragsdauer; Lieferzeiten, Durchführung und Vertragsänderungen

1. Der Vertrag zwischen AKA Performance und der Gegenpartei wird auf unbestimmte Zeit geschlossen, es sei denn, die Art des Vertrags schreibt etwas anderes vor oder die Parteien vereinbaren ausdrücklich schriftlich etwas anderes.

2. Wenn für die Fertigstellung bestimmter Arbeiten oder für die Lieferung bestimmter Waren eine Frist vereinbart oder angegeben wurde, handelt es sich dabei niemals um eine verbindliche Frist. Im Falle einer Fristüberschreitung muss die Gegenpartei AKA Performance daher schriftlich benachrichtigen. AKA Performance ist eine angemessene Frist zur Durchführung des Vertrages einzuräumen.

3. Wenn AKA Performance für die Ausführung des Vertrags Informationen von der Gegenpartei benötigt, beginnt die Ausführungsfrist erst, wenn die Gegenpartei diese korrekt und vollständig AKA Performance zur Verfügung gestellt hat.
angegeben.

4. Die Lieferung erfolgt ab Werk von AKA Performance. Die Gegenpartei ist verpflichtet, die Waren zu dem Zeitpunkt zu kaufen, zu dem sie ihr zur Verfügung gestellt werden. Wenn die Gegenpartei die Annahme der Lieferung verweigert oder die für die Lieferung erforderlichen Informationen oder Anweisungen nicht bereitstellt, ist AKA Performance berechtigt, die Waren auf Kosten und Gefahr der Gegenpartei zu lagern.

5. AKA Performance hat das Recht, bestimmte Arbeiten durch Dritte ausführen zu lassen.

6. AKA Performance ist berechtigt, den Vertrag in verschiedenen Phasen und den so ausgeführten Teil auszuführen
gesondert in Rechnung gestellt werden.

7. Wenn der Vertrag in Phasen ausgeführt wird, kann AKA Performance die Ausführung derjenigen Teile aussetzen, die zu einer nachfolgenden Phase gehören, bis die Gegenpartei die Ergebnisse der vorhergehenden Phase schriftlich genehmigt hat.

8. Stellt sich bei der Durchführung des Vertrages heraus, dass für dessen ordnungsgemäße Durchführung eine Änderung oder Ergänzung erforderlich ist, werden die Parteien den Vertrag rechtzeitig und in gegenseitiger Absprache anpassen. Wenn Art, Umfang oder Inhalt der Vereinbarung, sei es auf Antrag oder Anweisung der Gegenpartei, der zuständigen Behörden usw., geändert werden und sich die Vereinbarung daher in qualitativer und/oder quantitativer Hinsicht ändert, kann dies ebenfalls der Fall sein Konsequenzen haben. für das, was ursprünglich vereinbart wurde. Dadurch kann der ursprünglich vereinbarte Betrag erhöht oder verringert werden. AKA Performance wird so weit wie möglich im Voraus ein Preisangebot unterbreiten. Darüber hinaus kann eine Vertragsänderung dazu führen, dass die ursprünglich angegebene Laufzeit erhalten bleibt
der Umsetzung geändert werden. Die Gegenpartei akzeptiert die Möglichkeit der Vertragsänderung, einschließlich der Änderung des Preises und der Ausführungsfrist.

9. Im Falle einer Änderung des Vertrages einschließlich einer Ergänzung ist AKA Performance berechtigt, diese nur nach Zustimmung der befugten Person innerhalb von AKA Performance umzusetzen
Die Gegenpartei hat dem für die Ausführung angegebenen Preis und anderen Bedingungen zugestimmt, einschließlich des festzulegenden Zeitpunkts, zu dem die Ausführung erfolgen soll. Es nicht oder nicht sofort tun
des geänderten Vertrages stellt keine Vertragsverletzung seitens AKA Performance dar und ist auch kein Grund für die andere Partei, den Vertrag zu kündigen. Ohne in Verzug zu geraten, kann AKA Performance eine Änderung verlangen
den Vertrag zu verweigern, wenn dies qualitative und/oder quantitative Folgen, beispielsweise für die in diesem Zusammenhang auszuführenden Arbeiten oder zu liefernden Waren, haben könnte.

10. Sollte die Gegenpartei ihren Pflichten gegenüber AKA Performance nicht ordnungsgemäß nachkommen, haftet die Gegenpartei für alle Schäden (einschließlich Kosten), die AKA Performance direkt oder indirekt dadurch entstehen.

11. Wenn AKA Performance mit der Gegenpartei einen Festpreis vereinbart, ist AKA Performance dennoch jederzeit berechtigt, diesen Preis zu erhöhen, ohne dass die Gegenpartei berechtigt ist, den Vertrag aus diesem Grund zu kündigen, wenn die Preiserhöhung auf a zurückzuführen ist Befugnisse oder Verpflichtungen aufgrund von Gesetzen oder Vorschriften oder durch einen Anstieg der Preise für Rohstoffe, Löhne usw. oder aus anderen Gründen verursacht werden, die bei Vertragsabschluss vernünftigerweise nicht vorhersehbar waren.

12. Wenn die Preiserhöhung, die nicht auf eine Vertragsänderung zurückzuführen ist, mehr als 10 % beträgt und innerhalb von drei Monaten nach Vertragsschluss erfolgt, ist nur die Gegenpartei berechtigt, sich auf Titel 5 zu berufen , Abschnitt 3 von Buch 6 des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuches. berechtigt, den Vertrag durch eine schriftliche Erklärung zu kündigen, es sei denn, AKA Performance ist dann bereit, den Vertrag auf der Grundlage der ursprünglichen Vereinbarungen auszuführen, oder die Preiserhöhung resultiert aus einer Befugnis oder eine gesetzliche Verpflichtung von AKA Performance besteht oder wenn vereinbart wurde, dass die Lieferung mehr als drei Monate nach dem Kauf erfolgen wird.

Artikel 4 – Aussetzung, Auflösung und vorzeitige Beendigung des Vertrags

1. AKA Performance ist berechtigt, die Erfüllung ihrer Verpflichtungen auszusetzen oder den Vertrag zu kündigen, wenn:

– die Gegenpartei ihren Verpflichtungen aus dem Vertrag nicht, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig nachkommt;

– Umstände, die AKA Performance nach Vertragsabschluss bekannt werden, geben Anlass zu der Befürchtung, dass die Gegenpartei ihren Verpflichtungen nicht nachkommen wird;

– Die Gegenpartei wurde bei Vertragsabschluss aufgefordert, eine Sicherheit für die Erfüllung ihrer Verpflichtungen aus dem Vertrag zu leisten, und diese Sicherheit wird nicht gestellt oder reicht nicht aus.

– Wenn von AKA Performance aufgrund der Verzögerung seitens der Gegenpartei nicht mehr erwartet werden kann, dass sie den Vertrag zu den ursprünglich vereinbarten Bedingungen erfüllt, ist AKA Performance berechtigt, den Vertrag zu kündigen.

2. Darüber hinaus ist AKA Performance berechtigt, den Vertrag zu kündigen, wenn Umstände eintreten, die die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen, oder wenn andere Umstände eintreten, die eine unveränderte Aufrechterhaltung des Vertrages nicht mehr zumutbar machen AKA. Leistung kann erforderlich sein.

3. Bei Auflösung des Vertrags sind die Forderungen von AKA Performance gegenüber der Gegenpartei sofort fällig und zahlbar. Stellt AKA Performance die Erfüllung ihrer Verpflichtungen ein, behält sie ihre gesetzlichen Ansprüche
und Zustimmung.

4. Wenn sich AKA Performance für eine Aussetzung oder Auflösung entscheidet, ist sie in keiner Weise zum Ersatz der dadurch entstandenen Schäden oder Kosten verpflichtet.

5. Wenn die Kündigung auf die Gegenpartei zurückzuführen ist, hat AKA Performance Anspruch auf Ersatz des direkt und indirekt entstandenen Schadens, einschließlich der Kosten.

6. Kommt die Gegenpartei ihren Verpflichtungen aus dem Vertrag nicht nach und rechtfertigt diese Nichteinhaltung die Auflösung, ist AKA Performance berechtigt, den Vertrag sofort und mit sofortiger Wirkung zu kündigen, ohne dass sie dazu verpflichtet ist, Schadensersatz oder Entschädigung zu zahlen die andere Partei, unter
Bei Vertragsbruch ist eine Entschädigung oder Entschädigung erforderlich.

7. Wird der Vertrag von AKA Performance vorzeitig gekündigt, sorgt AKA Performance in Absprache mit der Gegenpartei für die Übertragung der noch zu erbringenden Arbeiten an Dritte. Es sei denn, die Kündigung erfolgt
ist der anderen Partei zuzurechnen. Sollten durch die Übertragung des Werkes zusätzliche Kosten für AKA Performance entstehen, werden diese der Gegenpartei in Rechnung gestellt. Die Gegenpartei ist verpflichtet, diese Kosten innerhalb der oben genannten Frist zu zahlen, sofern AKA Performance nichts anderes angibt.

8. Im Falle einer Liquidation, (Antrag auf) Zahlungsaufschub oder Konkurs, Beschlagnahme – sofern und soweit die Beschlagnahme nicht innerhalb von drei Monaten aufgehoben wurde – zu Lasten der Gegenpartei, Umschuldung oder bei jedem anderen Umstand wie z Aufgrund dessen kann die Gegenpartei nicht mehr frei über ihr Vermögen verfügen, steht es AKA Performance frei, den Vertrag sofort und mit sofortiger Wirkung zu kündigen oder die Bestellung oder den Vertrag zu stornieren, ohne dass sie dazu verpflichtet ist, Schadensersatz oder Entschädigung zu zahlen. In diesem Fall sind die Forderungen von AKA Performance gegenüber der Gegenpartei sofort fällig und zahlbar.

9. Wenn die Gegenpartei eine erteilte Bestellung ganz oder teilweise storniert, werden die bestellten oder zu diesem Zweck vorbereiteten Waren zuzüglich etwaiger Liefer-, Abhol- und Lieferkosten sowie der für die Ausführung erforderlichen Kosten zurückerstattet
Die im Rahmen der Vereinbarung reservierte Arbeitszeit wird vollständig der Gegenpartei in Rechnung gestellt.

Artikel 5 – Höhere Gewalt

1. AKA Performance ist nicht verpflichtet, Verpflichtungen gegenüber der Gegenpartei zu erfüllen, wenn sie daran aufgrund eines Umstands gehindert wird, der nicht auf ihr Verschulden zurückzuführen ist, noch aufgrund des Gesetzes, einer Rechtshandlung oder allgemein anerkannter Ansichten . kommt in Betracht.

2. Unter höherer Gewalt werden in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, zusätzlich zu dem, was in Gesetz und Rechtsprechung verstanden wird, alle äußeren, vorhersehbaren oder unvorhergesehenen Ursachen verstanden, auf die AKA Performance keinen Einfluss hat.
ausüben, wodurch AKA Performance jedoch nicht in der Lage ist, ihren Verpflichtungen nachzukommen. Hierzu zählen auch Streiks im Unternehmen von AKA Performance oder Dritten. AKA Performance hat außerdem das Recht, sich auf höhere Gewalt zu berufen, wenn der Umstand, der die (weitere) Vertragserfüllung verhindert, eintritt, nachdem AKA Performance ihre Verpflichtung hätte erfüllen müssen.

3. AKA Performance kann die Verpflichtungen aus dem Vertrag während des Zeitraums, in dem die höhere Gewalt andauert, aussetzen. Dauert dieser Zeitraum länger als zwei Monate, ist jede der Parteien berechtigt, den Vertrag zu kündigen
kündigen, ohne dass die Gegenpartei zum Schadensersatz verpflichtet ist.

4. Soweit AKA Performance zum Zeitpunkt des Eintritts der höheren Gewalt ihre Verpflichtungen aus dem Vertrag bereits teilweise erfüllt hat oder in der Lage sein wird, diese zu erfüllen, und dem erfüllten oder noch zu erfüllenden Teil ein eigenständiger Wert beigemessen wird, ist AKA Performance verpflichtet hat Anspruch auf den bereits erfüllten bzw. noch zu erfüllenden Betrag. Der zu erfüllende Teil ist gesondert in Rechnung zu stellen. Die Gegenpartei ist verpflichtet, diese Rechnung zu bezahlen, als wäre es eine separate Rechnung
Vereinbarung.

Artikel 6 – Zahlungs- und Inkassokosten

1. Die Zahlung muss innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum auf eine von AKA Performance festzulegende Weise in der Währung erfolgen, in der die Rechnung ausgestellt wurde, sofern AKA Performance nicht schriftlich etwas anderes angibt. AKA Leistung
Anspruch auf periodische Rechnungsstellung.

2. Wenn die Gegenpartei eine Rechnung nicht rechtzeitig bezahlt, ist die Gegenpartei von Rechts wegen in Verzug. Die Gegenpartei schuldet dann Zinsen in Höhe von 1 % pro Monat, es sei denn, die gesetzlichen Zinsen sind höher; in diesem Fall sind die gesetzlichen Zinsen fällig. Die Zinsen auf den fälligen Betrag werden ab dem Zeitpunkt des Verzugs der Gegenpartei bis zum Zeitpunkt der Zahlung des gesamten fälligen Betrags berechnet.

3. AKA Performance hat das Recht, von der Gegenpartei geleistete Zahlungen zunächst von den Kosten, dann von den aufgelaufenen Zinsen und schließlich vom Hauptbetrag und den laufenden Zinsen abzuziehen.

4. AKA Performance kann, ohne in Verzug zu geraten, ein Zahlungsangebot ablehnen, wenn die Gegenpartei einen anderen Zahlungsauftrag vorgibt. AKA Performance kann die vollständige Rückzahlung des Hauptbetrags verweigern, wenn nicht auch die ausstehenden und laufenden Zinsen und Inkassokosten beglichen werden.

5. Die Gegenpartei ist niemals berechtigt, AKA Performance geschuldete Beträge aufzurechnen.

6. Einwände gegen die Höhe einer Rechnung führen nicht zur Aussetzung der Zahlungsverpflichtung. Die Gegenpartei, die nicht berechtigt ist, sich auf Abschnitt 6.5.3 (Artikel 231 bis 247, Buch 6 des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuchs) zu berufen, ist auch nicht berechtigt, die Zahlung einer Rechnung aus einem anderen Grund auszusetzen.

7. Befindet sich die Gegenpartei mit der (rechtzeitigen) Erfüllung ihrer Verpflichtungen in Verzug, gehen alle angemessenen Kosten, die für die außergerichtliche Erlangung der Zahlung anfallen, zu Lasten der Gegenpartei. Die außergerichtlichen Kosten
werden auf der Grundlage dessen berechnet, was zu diesem Zeitpunkt in der niederländischen Inkassopraxis üblich war. Wenn AKA Performance jedoch höhere Inkassokosten entstanden sind, die vernünftigerweise erforderlich waren, wird die
Es sind tatsächlich angefallene Kosten erstattungsfähig. Eventuell anfallende Gerichts- und Vollstreckungskosten werden ebenfalls von der Gegenpartei erstattet. Die Gegenpartei schuldet außerdem Zinsen auf die geschuldeten Inkassokosten
geschuldet.

Artikel 7 – Eigentumsvorbehalt

1. Alle von AKA Performance im Rahmen des Vertrags gelieferten Waren bleiben Eigentum von AKA Performance, bis die Gegenpartei alle Verpflichtungen aus dem/den mit AKA Performance geschlossenen Vertrag(en) ordnungsgemäß erfüllt hat.

2. Von AKA Performance gelieferte Waren, die gemäß Absatz 1 dem Eigentumsvorbehalt unterliegen, dürfen nicht weiterverkauft und niemals als Zahlungsmittel verwendet werden. Die Gegenpartei ist nicht berechtigt, irgendetwas im Rahmen dieser Vereinbarung zu tun
die Vorbehaltsware zu verpfänden oder in sonstiger Weise zu belasten.

3. Die Gegenpartei muss stets alles tun, was vernünftigerweise von ihr erwartet werden kann, um die Eigentumsrechte von AKA Performance zu schützen.

4. Wenn ein Dritter die unter Eigentumsvorbehalt gelieferte Ware beschlagnahmt oder Rechte daran begründen oder geltend machen möchte, ist die Gegenpartei verpflichtet, AKA Performance unverzüglich hiervon zu benachrichtigen.

5. Die Gegenpartei verpflichtet sich, die unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Waren zu versichern und sie gegen Feuer-, Explosions- und Wasserschäden sowie gegen Diebstahl versichert zu halten und die Police dieser Versicherung AKA Performance auf erste Anfrage zur Einsichtnahme zur Verfügung zu stellen. Im Falle einer Versicherungsleistung hat AKA Performance Anspruch auf diese Zahlungen. Soweit erforderlich, verpflichtet sich die Gegenpartei im Voraus gegenüber AKA Performance, bei allem mitzuwirken, was sich in diesem Zusammenhang als notwendig oder wünschenswert erweisen könnte.

6. Für den Fall, dass AKA Performance ihre in diesem Artikel genannten Eigentumsrechte ausüben möchte, erteilt die Gegenpartei AKA Performance und von AKA Performance zu benennenden Dritten im Voraus die bedingungslose und unwiderrufliche Erlaubnis, alle Orte zu betreten, an denen sich das Eigentum befindet von AKA Performance befinden. und diese Gegenstände zurücknehmen.

Artikel 8 – Garantien, Recherche und Reklamationen, Verjährungsfrist

1. Die von AKA Performance zu liefernden Waren erfüllen die üblichen Anforderungen und Standards, die zum Zeitpunkt der Lieferung vernünftigerweise an sie gestellt werden können und für die sie für den normalen Gebrauch in den Niederlanden bestimmt sind. Das darin
Die in diesem Artikel genannte Garantie gilt für Artikel, die zur Verwendung in den Niederlanden bestimmt sind. Bei einer Nutzung außerhalb der Niederlande muss die Gegenpartei prüfen, ob die Nutzung für die dortige Nutzung geeignet ist und die festgelegten Bedingungen erfüllt. In diesem Fall kann AKA Performance andere Gewährleistungs- und sonstige Bedingungen hinsichtlich der zu liefernden Waren oder auszuführenden Arbeiten vorsehen.

2. Die in Absatz 1 dieses Artikels genannte Garantie gilt für einen Zeitraum von einem Jahr nach der Lieferung, es sei denn, die Art der gelieferten Waren erfordert etwas anderes oder die Parteien haben etwas anderes vereinbart. Wenn sich die von AKA Performance gewährte Garantie auf einen Artikel bezieht, der von einem Dritten hergestellt wurde, beschränkt sich die Garantie auf die Garantie des Herstellers des Artikels, sofern nicht anders angegeben.

3. Jegliche Form der Garantie erlischt, wenn ein Mangel durch unsachgemäße oder unsachgemäße Verwendung oder Verwendung nach Ablauf des Ablaufdatums, fehlerhafte Lagerung oder Wartung durch die Gegenpartei und/oder durch Dritte entstanden ist oder darauf zurückzuführen ist mit schriftlicher Genehmigung von AKA Performance, der Gegenpartei oder Dritten Änderungen an dem Artikel vorgenommen oder versucht haben, ihn vorzunehmen, andere Artikel daran angebracht wurden, die nicht daran angebracht werden müssen, oder wenn sie in einer Weise verarbeitet oder bearbeitet wurden anders als in der vorgeschriebenen Weise. Die Gegenpartei hat außerdem keinen Anspruch auf Gewährleistung, wenn der Mangel durch Umstände verursacht wird oder eine Folge von Umständen ist, auf die AKA Performance keinen Einfluss hat, einschließlich Wetterbedingungen (wie z. B., aber nicht beschränkt auf, extreme Regenfälle oder Temperaturen) usw.

4. Die Gegenpartei ist verpflichtet, die gelieferten Waren unverzüglich zu prüfen, sobald sie ihr zur Verfügung gestellt werden oder die entsprechenden Arbeiten durchgeführt wurden. Dazu gehört auch die Gegenpartei
zu prüfen, ob die Qualität und/oder Quantität der gelieferten Waren den Vereinbarungen entspricht und den diesbezüglich von den Parteien vereinbarten Anforderungen entspricht. Offensichtliche Mängel müssen innerhalb von sieben Tagen nach Lieferung schriftlich bei AKA Performance gemeldet werden. Erkennbare Mängel sind der AKA Performance unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von vierzehn Tagen nach Entdeckung, schriftlich anzuzeigen. Die Meldung muss eine möglichst detaillierte Beschreibung des Mangels enthalten, damit AKA Performance angemessen reagieren kann. Die Gegenpartei muss AKA Performance die Möglichkeit geben, eine Beschwerde einzureichen
(machen) forschen.

5. Reklamiert die Gegenpartei rechtzeitig, führt dies nicht zu einer Aussetzung ihrer Zahlungsverpflichtung. In diesem Fall bleibt die Gegenpartei auch weiterhin verpflichtet, die anderweitig bestellten Waren zu kaufen und zu bezahlen.

6. Wenn ein Mangel später gemeldet wird, hat die Gegenpartei keinen Anspruch mehr auf Reparatur, Ersatz oder Schadensersatz.

7. Wenn festgestellt wird, dass ein Artikel mangelhaft ist und eine diesbezügliche Mängelrüge fristgerecht erfolgt ist, wird AKA Performance den mangelhaften Artikel innerhalb einer angemessenen Frist nach Erhalt zurücksenden oder, wenn eine Rücksendung nicht zumutbar ist , schriftliche Mitteilung des Mangels durch die Gegenpartei, nach Wahl von AKA Performance, den Mangel ersetzen oder die Reparatur veranlassen oder der Gegenpartei eine Ersatzentschädigung zahlen. Im Falle eines Ersatzes ist die Gegenpartei verpflichtet, den ersetzten Gegenstand an AKA Performance zurückzugeben und AKA Performance das Eigentum daran zu übertragen, sofern AKA Performance nichts anderes angibt.

8. Wenn sich herausstellt, dass eine Beschwerde unbegründet ist, werden die dadurch entstehenden Kosten, einschließlich der Recherchekosten, die AKA Performance entstehen, vollständig von der Gegenpartei getragen.

9. Nach Ablauf der Garantiezeit werden alle Kosten für Reparatur oder Ersatz, einschließlich Verwaltungs-, Versand- und Anfahrtskosten, der Gegenpartei in Rechnung gestellt.

10. Unbeschadet der gesetzlichen Verjährungsfristen beträgt die Verjährungsfrist für sämtliche Ansprüche und Einreden gegen AKA Performance und von AKA Performance bei der Durchführung eines Vertrages eingeschaltete Dritte ein Jahr.

Artikel 9 – Rückgaben

1. Rücksendungen aus beliebigem Grund sind zulässig, sofern das Produkt ungeöffnet und unbeschädigt ist. Für Rücksendungen werden Kosten in Höhe von mindestens 10 % des Bestellwertes für Verwaltungs- und Bearbeitungskosten berechnet (im Folgenden: Spesenprozentsatz).

2. Eine Rücksendung muss immer vorher angekündigt und genehmigt werden, andernfalls kann AKA Performance die Rücksendung verweigern.

3. Schäden bei der Rücksendung gehen auf Ihr eigenes Risiko. AKA Performance bewertet die Rücksendung nach Erhalt und ermittelt daraus den erhobenen Kostenanteil.

4. Es werden nur unbenutzte, unlackierte und originalverpackte Ware zurückgenommen.

5. Sonderbestellungen oder Waren, die vor mehr als 30 Tagen bestellt wurden, können nicht mehr zurückgegeben werden.

6. Unfreie Sendungen oder Rücksendungen per Nachnahme werden nicht angenommen.

Artikel 10 – Haftung

1. Soweit AKA Performance haftet, beschränkt sich diese Haftung auf die in dieser Bestimmung geregelten Regelungen.

2. AKA Performance haftet nicht für Schäden jeglicher Art, die dadurch verursacht werden, dass AKA Performance sich auf falsche und/oder unvollständige Informationen verlässt, die von oder im Namen der Gegenpartei bereitgestellt werden.

3. Sofern AKA Performance für einen Schaden haftet, ist die Haftung von AKA Performance auf höchstens das Zweifache des Rechnungswertes der Bestellung, zumindest aber auf den Teil der Bestellung, auf den sich die Haftung bezieht, beschränkt.

4. Die Haftung von AKA Performance ist in jedem Fall stets auf die Höhe der Leistung des jeweiligen Versicherers beschränkt.

5. AKA Performance haftet nur für unmittelbare Schäden.

6. Als unmittelbarer Schaden gelten ausschließlich die angemessenen Kosten, die zur Feststellung der Ursache und des Ausmaßes des Schadens entstanden sind, sofern sich die Feststellung auf einen Schaden im Sinne dieser Bedingungen bezieht, alle angemessenen Kosten, die zur Behebung der mangelhaften Leistung von AKA Performance zur Einhaltung der Vorschriften entstanden sind Vereinbarung, sofern diese AKA Performance zuzurechnen sind, und angemessene Kosten, die zur Vermeidung oder Begrenzung von Schäden entstanden sind, sofern die Gegenpartei nachweist, dass diese Kosten zu einer Begrenzung des direkten Schadens im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen geführt haben.

7. AKA Performance haftet niemals für indirekte Schäden, einschließlich Folgeschäden, entgangenen Gewinn, entgangene Einsparungen und Schäden aufgrund von Geschäftsstagnation.

8. Die in diesem Artikel enthaltenen Haftungsbeschränkungen gelten nicht, wenn der Schaden auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von AKA Performance oder seinen leitenden Angestellten beruht.

Artikel 11 – Gefahrenübergang

1. Das Risiko des Verlusts, der Beschädigung oder der Wertminderung geht zu dem Zeitpunkt auf die Gegenpartei über, wenn die Waren in die Kontrolle der Gegenpartei gelangen.

Artikel 12 – Entschädigung

1. Die Gegenpartei stellt AKA Performance von allen Ansprüchen Dritter frei, die im Zusammenhang mit der Vertragserfüllung Schäden erleiden, deren Ursache auf andere Parteien als den Nutzer zurückzuführen ist.

2. Sollte AKA Performance später von Dritten haftbar gemacht werden, ist die Gegenpartei verpflichtet, AKA Performance sowohl außergerichtlich als auch vor Gericht zu unterstützen und unverzüglich alles zu tun, was in diesem Fall von ihr erwartet werden kann.
werden. Wenn die Gegenpartei keine angemessenen Maßnahmen ergreift, ist AKA Performance berechtigt, dies ohne Inverzugsetzung selbst zu tun. Alle Kosten und Schäden, die AKA Performance und Dritten dadurch entstehen, gehen ausschließlich zu Lasten und auf Gefahr der Gegenpartei.

Artikel 13 – Geistiges Eigentum

1. AKA Performance behält sich die Rechte und Befugnisse vor, die ihr gemäß dem Urheberrechtsgesetz und anderen geistigen Gesetzen und Vorschriften zustehen. Der Nutzer hat das Recht, die durch die Vertragsabwicklung gewonnenen Erkenntnisse für andere Zwecke zu nutzen, sofern keine streng vertraulichen Informationen der Gegenpartei an Dritte weitergegeben werden.

Artikel 14 – Anwendbares Recht und Streitigkeiten

1. Für alle Rechtsbeziehungen, an denen AKA Performance beteiligt ist, gilt ausschließlich niederländisches Recht, auch wenn eine Verpflichtung ganz oder teilweise im Ausland erfüllt wird oder die an der Rechtsbeziehung beteiligte Partei dort ihren Sitz hat. Die Anwendbarkeit des Wiener Kaufrechts ist ausgeschlossen.

2. Für die Entscheidung von Streitigkeiten ist ausschließlich der Richter am Sitz des Nutzers zuständig, sofern das Gesetz nichts anderes vorschreibt. AKA Performance hat jedoch das Recht, die Streitigkeit dem gesetzlich zuständigen Gericht vorzulegen.

3. Die Parteien werden das Gericht erst dann anrufen, wenn sie alle Anstrengungen unternommen haben, um eine Streitigkeit einvernehmlich beizulegen.

Artikel 15 – Standort und Änderungen der Bedingungen

1. Es gilt stets die zuletzt eingereichte bzw. zum Zeitpunkt der Begründung des Rechtsverhältnisses mit AKA Performance geltende Fassung.

2. Der niederländische Text der Allgemeinen Geschäftsbedingungen bestimmt stets deren Auslegung.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie auf der Website von AKA Performance. Während des Bestellvorgangs müssen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren, bevor Sie eine Bestellung aufgeben können.

Haftungsausschluss

Urheberrechte ©

Alle Rechte vorbehalten. Der gesamte Inhalt (Texte, Illustrationen, Fotos, Bilder, Dateien, Designs, Arrangements und andere) auf dieser Website von MTR Performance NL unterliegen dem Schutz des Urheberrechts und anderer Schutzgesetze.
Der Inhalt dieser Website darf nur im Rahmen der Nutzungsbedingungen genutzt werden
Vorschriften des Internets. Ohne ausdrückliches Schreiben
Mit Genehmigung von MTR Performance NL ist die Nutzung der geschützten Inhalte untersagt
auf dieser Website in anderen Programmen oder anderen Websites veröffentlicht
integrieren oder für andere Zwecke nutzen. Diese Website kann Daten enthalten, die dem Urheberrecht und anderen Urheberrechtsgesetzen oder -bestimmungen Dritter unterliegen und daher entsprechend geschützt sind.

Haftung

MTR Performance NL hat diese Website nach bestem Wissen und Gewissen sorgfältig entworfen und zusammengestellt. Der Zugriff auf und die Nutzung dieser Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers.
Schadens- und Gewährleistungsansprüche aufgrund unvollständiger oder fehlerhafter Angaben
Daten sind ausgeschlossen.
MTR Performance NL übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung
für Schäden jeglicher Art, einschließlich indirekter Schäden oder Folgeschäden
die sich aus dem Zugriff auf oder der Nutzung dieser Website und unserer Dienste ergeben. Das Framing dieser Website ist nicht gestattet. Wir machen uns für den Zugriff nicht verantwortlich oder haftbar
oder die Informationen auf einer Website, die mit dieser Website verbunden/verlinkt ist.

Verweise auf andere Websites

Diese Website enthält Verweise (Hyperlinks) auf Websites, die von Dritten verwaltet werden.

MTR Performance NL ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieser anderen Websites.

Kontakt
Wenn Sie weitere Fragen zum Haftungsausschluss haben, kontaktieren Sie uns bitte über die folgenden Kontaktdaten:

MTR Performance NL BV

Ambachtsweg 13

3161 GL Rhoon

+31(0)6 14954138

info@mtr-performance.nl

Cookie-Bedingungen

AKA Performance respektiert die Privatsphäre aller Benutzer seiner Website und stellt sicher, dass die von Ihnen angegebenen persönlichen Daten vertraulich behandelt werden. Wir nutzen Ihre Daten, um Bestellungen möglichst schnell und unkompliziert abzuwickeln. Wir werden diese Informationen nur mit Ihrer Zustimmung für andere Zwecke verwenden. AKA Performance wird Ihre persönlichen Daten nicht an Dritte verkaufen und sie nur an Dritte weitergeben, die an der Bearbeitung Ihrer Bestellung beteiligt sind.

Verwendung von Namens- und Adressdaten:

AKA Performance nutzt die erhobenen Daten, um seinen Kunden folgende Leistungen anzubieten: Wenn Sie eine Bestellung aufgeben, benötigen wir zur Abwicklung Ihrer Bestellung Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Lieferadresse.

Mit Ihrer Einwilligung nutzen wir Ihre Daten, um Sie über die Entwicklung der Website sowie über Sonderangebote und Werbeaktionen zu informieren. Wenn Sie diese Informationen nicht mehr erhalten möchten, teilen Sie uns dies bitte mit, indem Sie sich abmelden oder unsere nutzen
Kontakt Formular.

Um den Einkauf bei AKA Performance so angenehm wie möglich zu gestalten, speichern wir mit Ihrer Einwilligung Ihre persönlichen Daten sowie die Einzelheiten Ihrer Bestellung und der Nutzung unserer Dienste. Dadurch können wir die Website personalisieren und Artikel empfehlen, die für Sie interessant sein könnten.

Daten über die Nutzung unserer Website und das Feedback unserer Besucher helfen uns, unsere Website weiterzuentwickeln
und verbessern.

Kekse:

Cookies sind kleine Informationseinheiten, die Ihr Browser auf Ihrem Computer speichert. AKA Performance verwendet Cookies, um Sie bei Ihrem nächsten Besuch wiederzuerkennen. Cookies ermöglichen es uns, Informationen über die Nutzung unserer Dienste zu sammeln und diese zu verbessern und an die Wünsche unserer Besucher anzupassen. Unsere Cookies geben Auskunft über die persönliche Identifizierung. Sie dienen zudem der korrekten Abwicklung Ihrer Bestellung. Diese Cookies werden verwendet, wenn Sie Ihre Einwilligung dazu erteilen. Wenn Sie die Speicherung dieser Cookies nicht wünschen, sollten Sie diese beim Erscheinen der Cookie-Benachrichtigung nicht zulassen.

Andere:

AKA Performance verkauft Ihre Daten nicht. AKA Performance wird Ihre persönlichen Daten nicht an Dritte verkaufen und sie nur an Dritte weitergeben, die an der Bearbeitung Ihrer Bestellung beteiligt sind. Unsere Mitarbeiter und von uns beauftragte Dritte sind zur Wahrung der Vertraulichkeit Ihrer Daten verpflichtet. Ihre persönlichen Daten sind bei AKA Performance sicher. Wir wissen das Vertrauen zu schätzen, das Sie uns entgegenbringen, und gehen daher mit größter Sorgfalt mit Ihren Daten um. Ihre Daten werden jederzeit geschützt und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften vertraulich behandelt.

Kontakt:

Wenn Sie Fragen zur Datenschutzerklärung haben, kontaktieren Sie uns bitte über die folgenden Kontaktdaten:

AKA Performance BV

Ambachtsweg 13

3161 GL Rhoon

+31 (0)6 14954138

info@akaperformance.com

Wenn wir uns dazu entschließen, unsere Datenschutzerklärung zu ändern, werden wir das Änderungsdatum der Datenschutzerklärung unten anpassen.

Diese Richtlinie wurde zuletzt am 27. Februar 2023 geändert.